Termin am Online

Eine ungewollte oder gestörte Frühschwangerschaft ist für die Betroffenen eine unerwartete und häufig belastende Situation. Für die Verarbeitung ist es hier erfahrungsgemäß sehr hilfreich wenn zwischen den verschiedenen Möglichkeiten einer Beendigung gewählt werden kann. Bei einer gestörten Frühschwangerschaft sind sowohl ein abwartendes Vorgehen oder die Beendigung der Schwangerschaft mit Medikamenten oder die operative Absaugung sichere … Weiterlesen …

Erleichtere deine Arbeit in der Begleitung und Betreuung von Betroffenen mit den eigens vom Verein erstellten Tools. Du erhältst Zugang zu unserem eigens erstellten Anamnesebogen für das Erstgespräch Wir führen euch durch unseren umfassenden Downloadbereich, gefüllt mit internationalen Handlungsempfehlungen, Leitlinien und Studienzusammenfassungen als Grundlage zum evidenzbasierten Arbeiten und zeigen euch die Möglichkeiten auf, wie wir … Weiterlesen …

Im Rahmen dieser Fortbildung wird vermittelt, weshalb Rückbildung nach frühem Schwangerschaftsverlust von Wichtigkeit ist und wie ein solcher Kurs gestaltet werden kann.  Das Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmer*innen sowohl Mut, Motivation als auch ganz praktische Tools weiterzugeben, um direkt einen eigenen Kurs anbieten zu können.   Inhalt der Fortbildung: Körperliche Vorgänge im ersten … Weiterlesen …

Das eigene Weltbild, die eigene Haltung Kommunikation mit Betroffenen (verbal und nonverbal) Versorgung der verstorbenen Kinder, das Begrüßen und das Abschiednehmen Verschiedene Formate als Angebote für Betroffene: Rückbildung, Väter-Partner:innengruppe, Gesprächskreise, Kreativangebote, Impulse in der Natur, WWCL, Sommerfest für betroffene Familien, etc. Was ist das Besondere in der Gruppenleitung versus Selbsthilfegruppe? Was heißt dieses Thema, diese … Weiterlesen …

Eltern sein ist ein jahrelanger Prozess von Verantwortung, Herausforderung und Überforderung. Es erfordert immer wieder Anpassungen, Beruhigung, Orientierung, um am Leben mit den Kindern zu reifen und die Herausforderungen zu meistern. Das „Training“ dazu beginnt bereits in der Schwangerschaft. Eltern haben Angst, dass ihren Kindern etwas zustößt. Das ist ein natürlicher Schutz für die Kinder. … Weiterlesen …